Blog sale part 1 - Indie polishes galore!

Hello and welcome to my blog sale - Hallo und willkommen zu meinem Nagellack-Abverkauf

English info (Deutsch s. unten)

Most polishes have only been swatched, some unopened, some used a few times. They will be marked and priced accordingly.
Payment via Paypal, prices in EURO (Paypal converts for you). Reservations possible for 72 hours. Contact me at boldly_polish (at) yahoo [dot] com.
Buy 5, get the 6th one free*, buy 10 and you get 3 free*. If you’re buying more than that, I’ll be sure to throw in some extras!
*of equal or lower value
Shipping is from Austria/Germany/UK: Cheap for Europeans, not so much overseas. See end of the post for shipping rates or contact me.

Deutsche Info
Willkommen bei meinem Blogsale Teil 1 (Indie-Lacke)
Wenn nicht anders vermerkt, sind alle Lacke einmal geswatcht.
Zahlung per Paypal, Reservierungen für 72 Stunden möglich.
Kontakt: boldly_polish (at) yahoo [dot] com
Beim Kauf von 5 gibt’s ein 6. gratis dazu, beim Kauf von 10 gibt’s 3 gratis (gleicher oder niedrigerer Preis).
Versand Österreich, Schweiz: nach Wunsch österreichische Post oder Hermes, persönliche Übergabe in Wien möglich.
Versand Deutschland:  Deutsche Post oder persönliche Übergabe in Berlin 1.-7.7.

Fated Prince – swatched, €8.50
Arthur & Merlin – used 3-4 times, €7.50 each

Different Dimension

Money (unopened, €6.50), Never grow up €6, Today was a fairytale €6, Drops of Jupiter €6, Wish you were here (one-off, €4), Merry Go Round (mini, €3.50),
All swatched/used once except Money. 

Digital Nails
Lying (thermal teal/purple), Timey Wimey, Wibbly Wobbly, Stars at Night (holo)
All used 1-2 times. Stars at Night €9, others €7.

Fandom Cosmetics
221B black, Most loyal, TARDIS blue
All swatched only. 221B black €6, others €3.

Happy Hands
Price: €7 each
Sweet Dreams, Reptar’s Revenge LE (name label smudged by water)

ILNP – I Love Nail Polish
Prices: Ultrachromes €8.50, Holos €7 each except those marked * €6.50, You’re My Boy Blue €7.50, Monterey Bay 2.50, Bohemian Peacock €2.

Ultraholos: Grapealicious, Cosmic Barney, Absolute Zero, Amanda Hugginkiss*, Pixie Dust*, Princess Diaries*, You’re My Boy Blue (unopened), Blue Steel, Bottle Service, Monterey Bay (ultra mini, unopened)

ILNP Ultrachromes:  Undenied, Cygnus Loop,  Birefringence (holo), Mutagen

ILNP Others/Holo toppers:

Music Box*, My Private Rainbow (linear), My Private Rainbow (linear + scattered), Bohemian Peacock* (ultra mini)

*used 4-5 times, Monterey Bay & You’re My Boy Blue unopened and with packaging, rest swatched.

Literary Lacquers
Price: €7 each except * €6.50
Holos: If It Pleases You, Laters Baby, Lake of Shining Waters, Green Gables, More Like Fire Than Light*, Greatest Treasures*, Raspberry Cordial?

Other polishes: Gift of the Magi, Bionic Mmmm-Detector, Grey Cat/Grey Fence, Woman of Pleasure, What Fools These Mortals Be, Zipless

*More Like Fire Than Light & Greatest Treasures used 4-5 times, rest swatched/used once. What Fools These Mortals Be is missing the name label at the bottom.

Lucky 13 Lacquers

Large (15ml) – €6 each: InsaTEALable, Femme FaTEAL, TEAL Me I’m Pretty, Pride, Wibbly Wobbly Timey Wimey, A Little More Sonic, Don’t Cry Over Spilled Glitter 

Shorties (10ml) - €4 each: Be sTEAL my Heart!, TEAL Me No Lies, Avada Kedavra, Are You My Mummy, The Hero of Canton the Man they Call Jayne, Live is Short and You are Hot
(all swatched/used once; TEAL Me I’m Pretty has a coffee stain on the top label)

Price: €5.50 except *€5.00

 From the Doctor Who collections:
I was only saying ‘hello’, Snog box, Time and relative dimension in space*, My bespoke psychopath, Oh you beautiful idiot, Anomalous bloke, Slim and a little bit foxy, Weeping angels, It’s mauve and dangerous, Big friendly button, The fires of Gallifrey, Am I ginger?

Baker Street collection:
IOU, Improbable truths, Start with the riding crop*, So changeable, Mind palace*, Lost without my blogger*
Little foot (The land before time collection)
* used 2-3 times, others swatched/used once

Pretty & Polished
Price: €4.50 each
Sittin’ on the Dot of the Bay, So Jazzed!, Liberty Bell Ruby, Tears of Dionysus, Heart of the Ocean – all swatched/used once.

Darling Diva Polish Wedding Day Jitters, used once: This was a gift so it will FREE for the first one to spend over €40 (before shipping).
Pahlish: Pianos filled with flames, Toxic and timeless, Lonesome Ocean – swatched only, €7 each.
Nail Pattern Boldness:  Hello, Sweetie & Oodiful - used once, €7 each.

Shipping: Domestic rates in Austria. I’ll be in Germany in early July and can post packages from there at domestic rates for Germans, same with the UK in late July. Other international orders will ship from Germany if you can wait (cheaper) or Austria if you want your polishes right away.


Hi! I love getting comments!
Comment moderation is enabled so your comment won't appear right away but at least you can be sure I read every single comment and try to answer them as fast as possible :)

Hallo! Ich freu mich sehr über jeden Kommentar!
Da sie moderiert sind, erscheinen sie nicht sofort, aber dafür könnt ihr euch sicher sein, dass ich auch jeden einzelnen lese :) Ich werd so schnell wie möglich darauf antworten.

Hey, you! Yes, you. Wanna buy some polish?

Seriously, this is just a preview. There's more!

Dear readers,
let me tell you a story. Once upon a time, there was a girl who loved to paint her nails. She enjoyed combining different polishes, making nail art, and buying new polish. She even blogged about it.
But then one day she realised she had used only two polishes for the last four months. She didn’t have time for nail art anymore, and the sight of the polishes in her drawer now filled her with anxiety, not pleasure.

With a heavy heart, she decided to sell some of her polishes. She kept a few, but the others she posted on her blog for sale so that others might give them a better home.

Yes, I’m having a blog sale. Yes, there’s tons of awesome, once-swatched indies up for grabs (and even a few unopened ones). There’s also some commercial high-end and drugstore polishes, and some polishes that have been used more than a few times. These will be clearly marked and priced lower.

Buying more gets you cheaper polishes: Buy 5, get the 6th one (of equal or lower value) free, buy 10 and you get 3 (of equal or lower value) free. If you’re buying more than that, I’ll be sure to throw in some extras!

Prices are in Euro, but since payment is via Paypal, you don’t have to worry about that – you can set it to pay in € and it will apply its conversion rate and charge you in your home currency.

Shipping is from Austria, so it’s a great opportunity for Europeans to get some of those indie polishes without customs and with cheaper shipping. I’ll be in Germany in early July and can post packages from there at domestic rates for Germans (and cheaper rates for others than from Austria), same with the UK in late July.
Overseas shipping, however, is pretty expensive, but might be worth it for out-of-stock polishes, that’s up to you.

The first part of the blog sale (indie polishes) will be going up today, the second part (high-end commercial and drugstore polishes) probably tomorrow. You can reserve items for 72 hours.

But now let’s get back to the story, because there is a happy end.
Our heroine decided she’d just use the polishes left over for a while and see if she felt like blogging. She wasn’t done with nail art completely, she felt, just waiting for inspiration.

Captain Spacenails


Hi! I love getting comments!
Comment moderation is enabled so your comment won't appear right away but at least you can be sure I read every single comment and try to answer them as fast as possible :)

Hallo! Ich freu mich sehr über jeden Kommentar!
Da sie moderiert sind, erscheinen sie nicht sofort, aber dafür könnt ihr euch sicher sein, dass ich auch jeden einzelnen lese :) Ich werd so schnell wie möglich darauf antworten.

River Song

Hey there, dear readers!

It's been a while since I posted geeky nail art, so how about some River Song?

I didn’t think I’d have that much to write about her but once I started, a whole post happened. Because she is wonderful and mad and at first I didn’t like her at all but it’s hard to resist the lure of someone so badass and resourceful. I confess, I was jealous of what she had with the Doctor, but now I’m rather more jealous of what the Doctor had with her. And I just know we’d be best buddies, because I’d ask something and she’d be all “Shh, spoilers!” and I’d be all “Thanks for the warning, never mind then – in fact, please don’t tell me, I hate spoilers!” and then she’d grin at me and snog me with her psychedelic lipstick and wait, what? Did I type that out loud?

Right, let’s get back to the lady herself. I have two wonderful polishes dedicated to her: Melody Malone aka River Song from LynBDesigns and Hello, Sweetie from Nail Pattern Boldness. (Well, actually I have three, but I'll have to feature LynBDesigns' Bespoke Psychopath some other time.) Interestingly, they’re all varying shades of purple. It’s not like she wears a lot of purple, but somehow the colour seems right for her.

For nail art, I chose her alter ego Melody Malone as shown on the cover of the book the Doctor is reading in The Angels Take Manhattan (then they take Berlin). Did you know that this story has actually been published as a book and, more importantly, as an audiobook read by River Song herself? I got it from Audiogo but you can also get it directly from the BBC store and other places.

I think it looks better before the addition of the smoking gun, because that causes the lines to muddle up, but I thought it was a good look for Hello, Sweetie as well so I just added three coats of that on top of Melody Malone aka River Song for the second look.

Melody Malone aka River Song spreads nicely and evenly like the other LynBDesigns shown in this post, though I did have some striping on the first layer. It’s a gorgeous lilac full of golden sparkles, pretty and still something you might be able to pull off at work. Like River, there are hidden depths to it.

Hello, Sweetie by Nail Pattern Boldness is simply glorious! The translucent reddish purple base is filled with gold, black and red glitter and spreads beautifully. Nail Pattern Boldness is one of my favourite indies – Slow Invasion blew my mind and this isn’t far behind.

With matte topcoat

I'm not even going to get into the feels that I have about the last appearances of River Song. Nope. But the feels I have about these polishes are wonderful, so why don't we focus on that? (Feel free to let your feels run wild in the comments though.)

Captain Spacenails


Hi! I love getting comments!
Comment moderation is enabled so your comment won't appear right away but at least you can be sure I read every single comment and try to answer them as fast as possible :)

Hallo! Ich freu mich sehr über jeden Kommentar!
Da sie moderiert sind, erscheinen sie nicht sofort, aber dafür könnt ihr euch sicher sein, dass ich auch jeden einzelnen lese :) Ich werd so schnell wie möglich darauf antworten.

GNTM: Ich übergebe mich nur in besonderen Momenten (Staffel 9, Folge 3)

In which the makeover is boring, Heidi apparently tries to demonstrate healthy eating habits by gorging on sausage and desserts, Joop messes it up by telling the girls not to eat and one girl eats so much she throws up while hanging 20 feet in the air with a bunch of balloons. As you do.
Umstyling! Normalerweise meine Lieblingsfolge aber diesmal war mir so fad, dass ich abgedreht und mir die Sendung erst am Sonntag angeschaut hab.

Es ist mal alles wieder sehr Heidi-als-Familienmensch: Heidi hat ihre Mama mitgenommen, die sie konsequent Oma nennt. Die findet Heidis Rock zu kurz. Draußen ist das Team verzweifelt – „Was the skirt too short that Heidi is wearing?“ Eine blonde Mitarbeiterin (Stylistin?) fragt sarkastisch „In what country?“ Am Ende darf sie ihn trotz anziehen. Gut sieht sie deshalb nicht aus – knallroter Minirock und übergroßer Zebraprint-Pulli mit ein paar knallroten Streifen. Und schon wieder eine Netzstrumpfhose.

Die „Top 18“ (die drei, die gegangen sind, werden auch diesmal mit keinem Wort erwähnt) tanzen an. Angeblich haben sie die Frisuren schon am Vortag besprochen. Das heißt aber nicht, dass es kein Drama gibt. Lisa ist traurig, dass ihre tollen Extensions rauskommen... Aminata kriegt eine Glatze und kann sich’s nicht vorstellen, scheint aber nicht allzu besorgt. Heidi erzählt lang und breit, dass sie genaue Vorstellungen hat, aber leider nicht schneiden kann, obwohl ihre Mutter ja Friseurin ist... die muss dann auch gleich ran. Eine arme Friseurin pfriemelt Lisa mal die verklebten Extensions raus. Es gibt Tränen, Lisa hat irgendwelche ganz wichtigen persönlichen Gründe, wegen derer sie die Haare nicht kurz will.

Wir hören erstmals von Samantha, die ihre Haare seit 11 Jahren wachsen lässt. Sie kriegt ca. 20 cm ab, was wahrscheinlich nicht mal 20% der Haarlänge ist. Sie geht davon aus, dass sie danach anders aussieht und dann „gefall ich mir ein bisschen mehr ja und ich denk, dass das ein bisschen Selbstbewusstsein geben wird“. Aber sie weint, weil ihr das Färben weh tut.

Thomas erklärt zwischendurch, dass die Mädchen „junge Girls“ sind und er einen „fürsorglichen Auftrag“ hat. Thomas H: In fürsorglicher Mission.

Karlin kriegt die Haare kurzgeschoren und dann drei verschiedene Perücken mit nach Hause, weil man mit ihren Haaren nix machen kann. WTF? Das sollten sie vielleicht mal bei Lisa machen. Ich find Lisa zwar doof, aber etwas unfair ist das schon.

Aminata kriegt keine komplette Glatze, aber mit dem Kurzhaarschneider einen 3-mm-Schnitt, der fantastisch aussieht. Jana findet es maskulin und lästert rum. „Sie hat schon sowas Powermäßiges und jetzt noch ganz kurze Haare, ich find’s schon krass“. Aminata sieht es locker, dass sie nur mehr wenig Haare auf dem Kopf hat: „Dann kann ich besser denken.“ Und außerdem erkennt sie die große Wahrheit, die bei den meisten bei der Umstyling-Panik in Vergessenheit gerät: die wachsen ja wieder nach.

Joop stolziert herein, sein Hemd hat das gleiche Knallrot wie Heidis Outfit, darüber ein verwaschen blaues Leinensakko. Ich versteh nicht, wie dieser Mann Modedesigner sein kann wenn er immer daherkommt als hätt er sich sein Outfit gerade bei der Heilsarmee zusammengestellt. Er redet schon wieder dauernd von sich, dass ihm mal die Haare weißblond gebleicht wurden, „sah auch cool aus, wie Andy Warhol“. Samanthas hellorange gefärbte Haare (okay, sie sieht tatsächlich ein bisschen anders aus) sehen seiner Meinung nach „giftig“ aus, was in seiner Welt offenbar was Gutes ist. „Ich find, dieser kleine giftige Ton nimmt ihr irgendwie die kindliche Süße, macht sie so ein bisschen bittersüß, so ein bisschen poisoned, nicht wahr. Und das ist irgendwie der Unterschied zwischen den normalen Gangway-Models und den Fotomodels, dass sie alle ein bisschen besonders aussehen. Ein bisschen aufregend und nicht nur erregend.“ Gott, der Typ ist so grauslich. Und „Gangway-Models“ ist auch originell. 

Jolina wird blonder, Laura dunkelblond statt braun, bei Nathalie, Jana und Sainabou sieht man kaum einen Unterschied. Anna kriegt ein ganz cooles braun, findet ihre Naturwelle aber doof, „wie ein gerupftes Huhn“. 

Samantha darf dann gleich mal Sedcard fotografieren gehen. Thomas drückt ihr die Schultern runter. Nathalie schaut die ganze Zeit auf den Monitor statt in die Kamera und die Schüsse werden alle nichts. „Warum is’n das so schwer? Guckst du dich so gern an?“ fragt Thomas. „Ja“, antwortet sie. „Schön, dass sich das Mädchen so gut findet, für die Exercise, die wir grad machen, eher blöd“, resümiert Thomas

Lisa möchte vor dem Haareschneiden erstmal noch mit ihrer Mutter telefonieren, weil sie auch Heimweh hat und überlegt, ob sie nicht heimfahren soll. Heidi erzählt der Mama auch noch wie gern sie sie dabei haben wollen und rückt ihr während des Telefonats nicht von der Pelle. Ein bisschen Privatsphäre wär wohl zu viel verlangt... Im Endeffekt entscheidet sie sich dafür. „Ich will meine Eltern nicht enttäuschen.“ Schlechter Grund, muss ich sagen.  Später führt sie dann noch aus, dass ihre Eltern gesagt hätten, sie wären enttäuscht, wenn sie heimkommt. Hallo, geht’s noch? Die Frisur wird ok, jedenfalls um Ecken besser als vorher. Asymmetrischer Pagenkopf, weißblond.

Joop faselt endlos drüber wie hier aus Mädchen Skulpturen gemacht werden und dass er sie ja auch als Künstler anschaut, weil er ja Malerei studiert hat, später schwadroniert er irgendwas von Schmetterlingen, die aus den Raupenpüppchen schlüpfen und die er einfangen will.

Nancy heult wegen ihrer weißblonden Augenbrauen, Karlin und Aminata lachen sich schief darüber. Nancy findet die Augenbrauen scheiße, Heidi hat null Verständnis. Beim Sedcard-Shooting kriegt sie nochmal einen Anschiss von Heidi, weil sie sauer aussieht. Thomas und Joop wollen sie nach einer kurzen Pause nochmal probieren lassen, Heidi sagt nein. Nancy macht es Karlin und Aminata zum Vorwurf, die sehen das nicht ein. Am Abend wird im Haus noch geheult bzw. verteidigt. Die beiden können aber schon fest lästern, das macht mir Aminata etwas unsympathisch.

Simona ist von einer Durchschnittsbrünetten zu einem Durchschnittsblondchen geworden. Antonia hat etwas hellere Haare, Bettys Locken kommen besser zur Geltung, Emma hat auch einen etwas helleren Braunton. Überhaupt scheinen die bei den meisten nur nachgeschnitten, in ähnlicher Farbe gefärbt und ein paar Wellen reingemacht zu haben.

Nächster Tag: Shooting. Heidi rennt in Jogginghose und Leo-Stringtanga rum und zeigt uns das auch noch, dann ist sie erstmal demonstrativ Currywurst. Es wird in der Höhe mit Ballons fotografiert, die grade umgestylten Frisuren werden mit knallbunten Perücken verdeckt. Fotograf ist Brian Bowen Smith. Inzwischen ist Heidi in eine komische Leder- oder Latex-Latzhose und Käppi gekleidet. Auch nicht besser.

Laura ist als erste dran und wird mit einem Kran in die Luft gezogen. Sieht wirklich aus als würd sie fliegen, aber die Fotos findet Heidi nicht so toll, sie bietet ihr nicht genug Posen an. Nathalie hingegen probiert alles mögliche aus, Heidi ist begeistert und schickt sie automatisch in die nächste Runde. Als Motivation für die anderen, meint sie.

Dann ist Lisa dran, die nach dem Umstyling-Debakel zeigen möchte, dass sie’s wirklich will. Foto ist ok, von Heidi gibt’s Lob für die Entschlossenheit. Stefanie hat Höhenangst. „Die Arme, nä?“ meint Heidi. Der Fotograf findet sie aber „beautiful“ und die Fotos macht sie super. Und sie bedankt sich  brav nicht nur beim Fotografen sondern auch bei den sonstigen Mitarbeitern/Roadies.

Dann zeigt Heidi wieder mal, dass in dieser Staffel gegessen wird und holt sich Schokoeis und Cremeroulade vom Buffet. Döner, Currywurst, cremige Nachspeisen – nur ganz normal essen geht nicht? Würd ja schon reichen, dass sie ab und zu mal was isst bzw. die Mädchen normal und gesund essen, muss ja nicht gleich Zeug sein, das ihr eh niemand glaubt. Oder wenn sie ihnen einfach nicht sagt, dass sie zu dick sind.

Als nächstes gibt’s eine Montage von schreienden Mädchen in der Luft, die ich beim besten Willen nicht identifizieren kann. Ivana ist super, Fotograf und Heidi sind begeistert und sie darf auch automatisch in die nächste Runde weiter.

Und dann Aminata. Sie redet davon wie Hammer das wird und wie cool und Heidi schwärmt von ihrer Einstellung, die Mädls sind sich auch schon sicher, dass sie gleich in die nächste Runde kommt. Ivana sieht sie sogar schon im Finale. Aber plötzlich kommt Aminata das Essen hoch, sie spuckt mal kurz aus der Luft und wird dann runtergelassen zum Kotzen. Meint sie hat keine Höhenangst, es war nur, weil sie grad vorher gegessen hat. Heidi meint, sie haben bestimmt ein Bild, aber Aminata gibt sich damit nicht zufrieden und macht noch mal Fotos. Muss dann aber doch wieder runter. Der Fotograf meint nun auch, er hat ein Foto, Heidi ist von ihrer Professionalität beeindruckt. Aminata ist aber sauer auf sich und hat immer noch das Gefühl, aufgegeben zu haben. Die anderen versuchen sie davon zu überzeugen, dass sie ja gekämpft hat, aber sie rennt raus. Aber Karlin und Ivana trösten sie.

Heidi und der Fotograf schicken nach dem Shoot auch noch Nancy, Sainabou und Antonia weiter. Dann stopft Heidi noch ein paar von den riesigen Luftballons ins Auto, die „Oma“ fast zerquestschen und mault sie dann an, weil sie den Sicherheitsgurt nicht zumachen kann.

Abends in der Modelvilla: Nathalie macht Bauchübungen und erzählt uns wieder, dass sie es am allermeisten will. Aminata erzählt derweil noch mal allen, die es hören wollen, dass sie nur zu besonderen Anlässen kotzt. 

Am nächsten Tag ist Catwalk-Training in der Bahnhofshalle angesagt. Thomas und Joop sitzen inszeniert auf einer Bank und lesen Zeitung. „Du, Thomas“, fängt Joop an. „Bist du eigentlich aufgeregt, ich meine, wenn dir Frauen kommen? Ich mein, du bist ja so ein Sexbraten, als Sexbraten auch bekannt.“ Thomas schüttelt den Kopf, rollt mit den Augen und lacht genervt. Ob er "Wolle" immer noch so lustig findet? Joop beichtet: „Ich hab Lampenfieber, bevor es geschieht.“ Was genau? Jedenfalls erfahren wir, dass Heidi die beiden mit Waldorf und Statler aus der Muppetshow vergleicht, Joop findet, sie sind wie Schneeweißchen und Rosenrot („und Heidi ist der Prinz“) und Thomas meint, sie sind wie Siegfried und Roy, weil sie die „kleinen Entlein in magische, wunderschöne, grazile weiße Tiger“ umwandeln. Wer von den beiden ist Roy und wird von einem Tiger gebissen? 

Das Training ist eine „Modenschau“ (auch wenn die Kleidung nicht besonders spektakulär ist), Thomas sagt ihnen, sie dürfen „keine Scheu vor ‚ner Audience haben“. First face sollte eigentlich Aminata sein, aber eine kleine alte Dame drängt sich vor. Die Leute schauen natürlich alle und filmen mit, eine ältere Frau bewundert die vielen langen Beine auf einem Haufen. Nancy schlenkert zu sehr mit den Armen, Lisa geht total schief. Joop hält Thomas eng umschlungen an der Schulter (doch Siegfried und Roy?). Er hat offenbar das Memo mit „wir tun so, als gäbe es diesmal in der Sendung keinen Essensstress“ nicht bekommen und meint „so, und jetzt gibt’s für Models mal wieder nichts zu essen und dann bis später“.

Am Nachmittag wird mit Trainerin Macon weitergeübt. Ivana ist schlecht, Nathalie geht davon aus, dass sie krank spielt. „Ich glaube, wär sie nicht gesaved, dann würd sie sich glaub ich nicht einfach so auf den Stuhl sitzen.“ Karlin lästert, sie soll sich „schon die Pobacken kneifen und sagen ne ich mach das, auch mit Schmerzen“. Karlin lästert überhaupt viel (oder wird viel beim Lästern gezeigt), einmal bremst sogar Aminata sie ein bisschen ein. Bei Lisa passt offenbar hinten und vorn alles nicht – die Schritte sind nicht lang genug, die Zunge ist nicht an der richtigen Stelle im Mund (hä?), Nancy muss auch x-Mal  laufen.

Am Abend müssen sie dann noch mal Wolfgang und Thomas in Sponsorenschuhen was vorlaufen. Ivana macht Pause, Joop meint, sie war am Bahnhof ja schon so gut. Stefanie meint, sie hätte es trotzdem gemacht. Sie sehen Verbesserungen. Nach dem Lauf wird Ivana gefragt, wen sie davon gebucht hätte und sie macht einen fatalen Fehler – nicht mit der Auswahl, sondern mit dem Kommentar: „Sainabou. Aber das wär auch die Einzige von heute.“ Ui, das wird noch Ärger geben. Sogar Macon findet sie hart. Die größte Verbesserung hat laut Joop die gemacht, „die heute am schwächsten war natürlich, die Lisa. Also heute Mittag war sie so dass ich dachte das Schiff das kentert gleich“.

Entscheidungstag und Heidi meckert, weil Thomas verspätet ist. Die Entscheidung ist im Frachthafen und die Mädls tragen punkrockige Kleidung von Corey Parks, die will, dass sie aggressiv laufen. Heidi betont noch mal, dass sie ja nicht süß laufen sollen. 

Die Mädls, die weitergekommen sind, gehen währenddessen an den Strand und spielen Volleyball und lassen coole Sprüche ab. Nancy war noch nie am Meer. Nathalie ist entgeistert. Ich auch.

Meanwhile back at the Entscheidung: Im Hintergrund steht ein Lastwagen, dessen Breitseite ein Bildschirm ist, auf dem der Walk und die Fotos gezeigt werden. Na gottseidank ist Nathalie schon weiter, sonst würd sie beim Walk nur auf den LKW starren und es total verkacken.

Aminata läuft gut und kriegt gleich ihr Foto. Heidi schwärmt von ihr. Stefanie geht sehr unsicher und wackelt erst mal. Lisas Frisur sieht zu ihrem Outfit gut aus, Heidi fragt, ob sie beim Gehen die Luft angehalten hat. Sie erklärt, das Macon ihr gesagt hatte, sie soll die Zunge am Gaumen festsaugen, damit der Mund lockerer aussieht. Die Jury hört von der Methode offenbar zum ersten Mal. Ihre schiefe Haltung wird weiterhin kritisiert. „Du bist eine der Mädchen, die in ihrem Körper noch nicht wohnt“, erklärt Joop. Für die Sedcard wird sie gelobt und auch beim Ballonshoot hat sie eins der besten Fotos gehabt und damit kommt sie auch gleich weiter. Sie glaubt es nicht so recht. 
Laura wird von Heidi kritisiert, weil im Gesicht nix los ist, Joop meckert über den Walk. Sie wird zurückgeschickt. Sie ist der „umgekehrte Fall wie Kate Moss“, sagt Joop. Dann schwadroniert er über Kate Moss‘ Geschichte, sein Argument erschließt sich mir aber nicht wirklich, außer er will sagen sie schaut aus wie ein Model, ist dafür aber nicht zu gebrauchen. Samantha kriegt dafür für ihren Lauf gleich Lob und ist weiter. Weiter sind außerdem Sarah, Jolina, Betty und Anna
Simona wird gefragt, ob sie sich für ihre Zähne schämt, weil das auf den Fotos komisch ausschaut, sie zeigt ihre Zähne etwas komisch und stiftet Joop damit zu einem Monolog über deutsche Dialekte an. Gott, der geht mir so auf die Nerven. Janas Foto sieht doof aus, deshalb wackelt sie, für Heidi ist sie nicht unbedingt ein Topmodel aber sie sei gut gelaufen. 
Karlin läuft gut und kommt weiter. Sie reden dauernd von ihrer tollen „Frisur“, dabei geht’s ja eigentlich nur um die Naomi Campbell-Perücke. Der Fotoshoot war „ein bisschen einfallslos“ aber sie ist trotzdem weiter. Emma fehlt laut Joop der „Drive“, laut Heidi der Kampfgeist. Auch Wackelkandidatin. Aminata gibt ihr backstage einen Peptalk.

Dann die endgültige Entscheidung. „Es soll die Beste gewinnen und ich bin echt nicht die Beste“, sieht es Stefanie realistisch, kommt aber als erste von den Wacklerinnen weiter. Die anderen drei waren beim Shoot und beim Walk nicht toll. Jana kommt aber weiter, Emma ebenso. Laura wird heimgeschickt. Allzu betroffen wirkt sie allerdings nicht. „Die haben mir gesagt dass sie denken dass es mir nicht sooo viel Spaß gemacht hat und vielleicht war’s im Endeffekt auch so.“

Vorschau: Liegestützen im Sand, Spotdreh, Live-Walk mit Sack über dem Kopf und Nancy will heimfahren.


Hi! I love getting comments!
Comment moderation is enabled so your comment won't appear right away but at least you can be sure I read every single comment and try to answer them as fast as possible :)

Hallo! Ich freu mich sehr über jeden Kommentar!
Da sie moderiert sind, erscheinen sie nicht sofort, aber dafür könnt ihr euch sicher sein, dass ich auch jeden einzelnen lese :) Ich werd so schnell wie möglich darauf antworten.

Tri-Polish Tuesday: Elephants and balloons

It's the final tri-polish Tuesday of February and after several uninspired weeks I've finally got some nail art I'm actually pleased with! I used the same grey and pink as for the other tri-polish manis this month and added a bit of glitter, which unfortunately doesn't show quite as well on the pictures as it did in person (and even then it was subtle). Huh, who knew subtle glitter was a thing?

I made this a while ago for my niece's birthday - she loves elephants (and balloons!) and enjoyed looking at my nails. I really liked this mani and was sad when I had to take it off again for an appointment where it wouldn't have been appropriate. (It is a sad day when elephants are inappropriate.)

I'm not sure what it is about them that makes them so endearing, but elephants are the best! Don't you agree?
Check out the linky below for more grey, pink and brown! Next month's colours are green, blue and purple. Want to play?

Captain Elephantnails


Hi! I love getting comments!
Comment moderation is enabled so your comment won't appear right away but at least you can be sure I read every single comment and try to answer them as fast as possible :)

Hallo! Ich freu mich sehr über jeden Kommentar!
Da sie moderiert sind, erscheinen sie nicht sofort, aber dafür könnt ihr euch sicher sein, dass ich auch jeden einzelnen lese :) Ich werd so schnell wie möglich darauf antworten.

NAIL challenge: Metallic gradient

Hi there! I know it's not Sunday, but quite honestly I was too lazy to edit pictures yesterday.

Here's my contribution for last week's NAIL challenge theme, gradient. Like for the chevrons last week, I used some of my old duochromes, called green changer and bronze changer.

Have a look at the others in the linkup below, they're all a lot more creative than mine :)

Have a good start to your week!
Captain Spacenails


Hi! I love getting comments!
Comment moderation is enabled so your comment won't appear right away but at least you can be sure I read every single comment and try to answer them as fast as possible :)

Hallo! Ich freu mich sehr über jeden Kommentar!
Da sie moderiert sind, erscheinen sie nicht sofort, aber dafür könnt ihr euch sicher sein, dass ich auch jeden einzelnen lese :) Ich werd so schnell wie möglich darauf antworten.

Golden Oldie Thursdays (on Friday): Chevron

Well hello! After spending most of Wednesday thinking it was Thursday, I completely forgot to post my GOT challenge post yesterday, so here's a quick chevron post.

I used two of my oldest polishes, nice drugstore duochromes that I really should use more often. (Which I immediately did for the LINK challenge mani that'll go up Sunday unless I forget what day it is.)

Not much to say, freehand chevrons, everyone! Check out the others in the linky below.
Now I'm off to a spontaneous concert at a pub (well, me going is spontaneous, I guess the concert was planned). Have a great weekend!

Captain Spacenails


Hi! I love getting comments!
Comment moderation is enabled so your comment won't appear right away but at least you can be sure I read every single comment and try to answer them as fast as possible :)

Hallo! Ich freu mich sehr über jeden Kommentar!
Da sie moderiert sind, erscheinen sie nicht sofort, aber dafür könnt ihr euch sicher sein, dass ich auch jeden einzelnen lese :) Ich werd so schnell wie möglich darauf antworten.

February Tri-Polish Tuesday: Cupcakes

It's Tuesday, and that means it's time for the Tri-polish challenge. The colours are pink, grey and brown, and this time I used all three plus white and glitter. The colours screamed cupcakes to me, so here's some delicious chocolate cupcakes with white and pink toppings, sprinkles and a cherry on top (glitter from Life is Short and You are Hot).

LynBDesigns Eloquent Dust, Boulevard de Beauté 16, MaxFactor Coffee Brown (22), Essie Marshmallow, LOOK white, Lucky 13 Life is Short and You are Hot and Essence Nail Art More Than Silver (10).
This was going to be a post about how I don't actually like cupcakes, because the cream cheese frosting is weird and they're always way too sweet for my taste, but today I met a couple of friends for coffee at a tiny cupcake bakery and I'm willing to admit that I may have judged prematurely. 
I had a tiramisu cupcake, which was a perfectly soft and moist chocolate muffin with a just not too sweet tiramisu cream topping. It was divine. I even bought a chocolate-orange cupcake home as a treat for tomorrow (because you really can't eat more than one of those a day, and that was a bit of a struggle). So I change my opinion (because I'm mature enough to admit when I'm wrong): I don't like most cupcakes, but when they are just right, they are divine.

How do you feel about cupcakes? And have you checked out the other contributions yet? 
Captain Spacenails


Hi! I love getting comments!
Comment moderation is enabled so your comment won't appear right away but at least you can be sure I read every single comment and try to answer them as fast as possible :)

Hallo! Ich freu mich sehr über jeden Kommentar!
Da sie moderiert sind, erscheinen sie nicht sofort, aber dafür könnt ihr euch sicher sein, dass ich auch jeden einzelnen lese :) Ich werd so schnell wie möglich darauf antworten.

GNTM: Dein Sonnenbrand ist unprofessionell (Alternativtitel: Baby, meine Schlange mag dich - Staffel 9, Folge 2)

In which Heidi is sick, Joop is creepy, there are snakes in a dome and surprise chickens in the fridge. Also, the girls get to model fashion school pieces that look like Project Runway exploded.

Willkommen zur zweiten Folge von GNTM. Die Mädchen sind weiterhin in Singapur. Im Modelhaus wird geübt. „Alle Mädchen üben schon, ich denke, weil jede weiter will“, stellt eine von ihnen ganz helle fest. Bücher fliegen von Köpfen auf den Boden. Alle sind nervös, weil sie auf einer Fashionshow laufen dürfen. Zum Glück sind’s „nur“ Studentenarbeiten (die armen Studis). Die Catwalktrainerin (Megan Reid?) versucht, Ordnung in den Sauhaufen zu bringen. Zwischendurch starrt sie Aminata im recht viel entblößenden hinterher und sagt „Wow. Dinger!“ (so klingt es zumindest). Franziska findet es ganz toll, geschminkt zu werden.

Dann zum Hauptevent des Abends: Heidi im Krankenhaus. Der Producer ist schockiert, denn Heidi sei in 9 Jahren noch nie nicht zur Arbeit gegangen. Heidi geht’s sauschlecht. Mein Mitleid hält sich trotzdem in Grenzen. „I don’t want it, it burns!“ protestiert sie gegen den Tropf. In Red wird sie für diese Selbstzurschaustellung auch noch gelobt, weil ungeschminkt vor der Kamera und Schwäche zeigen und so. Klar.

Joop erklärt, dass jedes Mädchen immer First und Last Face sein will, falls das jemand noch nicht wusste. Nathalie wird von Megan mit Last Face belohnt, weil sie sich seit dem Vortag am meisten verbessert habe. Die anderen sind neidisch. Jolina, die wir nicht kennen und die recht auf Twiggi geschminkt ist, ist First Face, alle applaudieren. Dann sehen wir, wie er Jolina in der Schule abholt und sie erstmal Haute Couture buchstabieren muss. Wie wir jedes Jahr sehen, weiß eh die Hälfte der Mädls nicht, was das ist, geschweige denn, wie man’s buchstabiert, also ist sie schon mal recht vorn dabei. Sie scheint sehr beliebt zu sein. Franziska erklärt, dass sie beim Laufstegtraining für die anderen ein Vorbild ist und sie gibt ihnen Tipps und ist ganz nett.

Die Show findet in einem Gebäude statt, das aussieht wie ein riesiges aufgeklapptes Tee-Ei. Dort erzählt ihnen Thomas, dass Heidi nicht kommt. Thomas warnt das Publikum noch vor, dass das die erste Show der Mädchen ist. Das Gute an Studentenarbeiten ist, dass die Kleidung extrem cool und extravagant (wenn auch absolut untragbar) ist. Von Ritterrüstungsbody und Superheldin bis Henker und Pharaonin ist alles dabei. Cooles Zeug. Insgesamt läuft’s recht gut. Karlin hat schnell noch gebetet („ich bin ein bisschen gläubig“). Jolina stolpert in ihrem zweiten Outfit – Xenaoberteil mit Leintuch unten rum – geht aber total cool weiter. Ist aber nicht die Einzige. Joop kommentiert alles aus dem Hintergrund. Und dann fällt der Monitor aus und Thomas zuckt aus. Und überhaupt Panik. „Wer macht den Schluss?“ – „There! She’s naked.“ Nathalie wird eilig ins Kostüm gezwängt und erklärt allen, wie entspannt sie ist. So, dann ist alles vorbei und alle sind glücklich. Der Kameramensch scheint am „no signal“-Text auf dem Monitor Gefallen gefunden zu haben und filmt es nochmal zum Abschluss. Will er uns damit was sagen?

Dann ist das erste echte Shooting dran, im „Cloud Forest“. Thomas demonstriert seine Deutschkenntnisse: „ein riesen dome mit so nem tropical rain forest drin.“ Also ein Palmenhaus. Aber es schaut schon cool aus... wie in der 1. Expansion von WoW – draußen stehen Gebäude, die aussehen wie riesige rosane Schwammerl aus den Zangarmarschen, drin ist’s wie in den Biokuppeln von Nethersturm. Sie sind in aller Herrgottsfrühe dort, weil sie um 5 wegen Touris wieder raus müssen. Wie früh ist es denn bitte? Jedenfalls ist es schon hell. Jede hat 10 Minuten Zeit und natürlich gibt’s fiese Viecher. Der Fotograf ist Christan Andwander, der auch schon die Pool-Shots gemacht hat.

Aminata ist als Erste dran. Ihr werden ein paar Schlangen um den Hals gewickelt, sie sieht das relativ locker und findet die Schlange sehr cool. Thomas‘ Schlange „Tommy“ ist „sehr lebendig“ und mag Aminata: „Alright baby.“ (Gott, das klingt so pervers, wenn man es aus dem Kontext nimmt. Auch im Kontext ist da sehr viel Anspielung dabei, meinste nicht, Thomas?) Die Fotos sind richtig gut und der Fotograf ist von ihr begeistert. 

Aminata erzählt den anderen wie Hammer das war und dass sie mit Schlangen shooten. Die anderen kriegen gleich einen Nervenzusammenbruch. Anna kennt den Unterschied zwischen Gift—und Würgeschlangen nicht und hat Angst, gebissen zu werden (weil bei Schlangen, da kann man ja nicht wie bei einem Hund „aus“ sagen, wenn sie einen beißen wollen. Wenn ein Hund einen beißen will, hilft das aber auch nicht viel, meine Liebe). Ok, bei einer Phobie denkt man nicht logisch. Der Fotograf ist sehr nett und führt sie langsam an die ruhigste Schlange heran. Nachher sind halt nur noch ein paar Minuten Zeit. Aber hübsches Foto! Andere tun sich auch nicht so leicht, eine ruft gleich nach ihrer Mami. „Bei so vielen Mädchen (...) viele gleichen sich natürlich ein bisschen“, Steffi und Antonia zum Beispiel, meint Thomas. Na gut, dass es nicht nur mir so geht. Angeblich werden Steffi und Antonia auch so verwechselt. Sie unterscheiden sich auch beim Foto nicht.
Ivana hat sich am ersten Tag einen fetten Sonnenbrand geholt und die Kosmetikerin schält ihr noch mal die Haut ab. Kriegt aber ein „sie macht’s sonst ned schlecht“ vom Fotografen. Thomas findet das Bild super aber „in Sachen Modelprofessionalität mangelhaft“. Franziska schaut aus wie Oktoberfest goes Singapur, mit großem Blumenkranz und weißer Spitze in Dirndlblusenform. Mit dem entspannten Gesichtsausdruck klappt es nicht so recht, sie schaut relativ verschreckt aus.  
Nancy schaut aus wie Jane im Dschungel und fürchtet sich nicht. Karlin hat zwar eigentlich Angst, merkt man ihr aber gar nicht an. Emma weiß im Gegensatz zu Anna sehr wohl, was eine Würgeschlange ist, und hat Angst, dass sie sich um ihren Hals wickeln. Sie brechen den Fotoshoot ab. Jana wollte immer schon mal mit Schlangen fotografiert werden, meint aber, dass sie im Liegen keine Körperspannung braucht. Thomas schimpft und findet, dass ihr Arm lasch da liegt wie bei einer Wasserleiche. Kann ihren Körper gar nicht bewegen. 
Betty ist mit Spaß dabei und macht ihre Sache gut. Simona darf sogar ein bisschen schreien. Nathalie erklärt nochmal allen, wie toll es war, Last Face zu sein und dass ihr das einen Push gibt. Die anderen verdrehen die Augen. Gute Bilder, aber sie zieht auf jedem Foto ihre rechte Augenbraue hoch.

Steffi erzählt, dass sie bis 13 als bulimisch diagnostiziert wurde und dann stellte sich raus, dass ihr Magen verdreht und kurz vorm Absterben war. Krasse Sache. „Ich war ja ein ganz kleines Kind“, sagt die 16-jährige über sich mit 13 Jahren. Ja, ich kann mich erinnern, als 3 Jahre ganze Welten auseinanderlagen. Lang ist’s her.

Heidi ist immer noch im Krankenhaus und schickt ihnen eine Videobotschaft, dass niemand rausfliegt und sie alle nach LA dürfen. Schwein gehabt. Nathalie freut sich auf die Models und die Stars, Betty auf einen Burger.

In LA: Auf den Wänden hängen diesmal lauter Halbnacktfotos von Heidi rum. Joop ist auch wieder dabei. Und Thomas bringt die anderen Juroren auf den aktuellen Stand und wir müssen uns die Fotos und die Modeschau nochmal anschauen. Heidi fährt Thomas an, dass er dauernd kritisiere. „Sei nicht so negativ, die haben grade erst angefangen! Die wissen ja noch nicht, was sie machen!“ Wird sie im Alter etwa milde? Sonst regt sie sich doch gerade darüber auf.

Aha, offenbar sollte das eine Überraschung sein, dass sie in dieser Villa, in der sie gerade für einen Walk vorbereitet werden und wo an jeder Wand die Heidi hängt, auch wohnen sollen. Die Mädls sind nicht sehr überrascht und hatten auch schon geahnt, dass da eine Entscheidung ansteht. Joop umarmt Heidi sehr unziemlich von hinten und hat im Haus eine Sonnenbrille an. Nein wirklich, es ist eklig. Erst legt er ihr von hinten die Arme um die Taille als hätten sie was miteinander, dann umarmt er Thomas noch dazu. Und das sind wenigstens volljährige Menschen. Wie er die Mädchen anstarrt, ist mir nicht mehr wurscht.

Es ist also ein Entscheidungswalk angesagt. Aminata meint zum Kameramenschen „Viel falsch kann ich da nicht machen, Mann. Das ist doch keine Gabe, laufen zu können“. Dem stimme ich grundsätzlich zu, aber es ist immer wieder überraschend, wie viele Leute so gehen (Warnung für Empfindliche: Katzen nach dem Tierarzt).

Antonia kriegt zwar einen Anschiss für ihren schlechten Gang, kommt aber trotzdem weiter und darf als Erste ins Haus. „Yay, ich hab meine Mappe“ (...) Blick zur Wand „und Heidi!“ Dann stakst sie gleich mal in die Küche, wo der Kühlschrank gut befüllt ist „Ooh, ihr habt Hühnchen eingekauft?“ Die Produktplacementschminke wird nicht ganz so enthusiastisch bewundert, die Betten sind diesmal wirklich groß und in schön luftigen Zimmern, ich glaub da muss sich niemand das Bett teilen. Auf den Betten liegen Fotopolster von den Mädchen – „hää, dürfen wir das Kissen mitnehmen? Wirklich?“ fragt sie den Kameramenschen. Heißt das, die Betten sind schon zugeteilt und es stand schon vorher fest, wer weiterkommt, oder gibt’s da von jeder eins (oder mehrere)?

Aminata ist als Nächste dran und sie sind voll des Lobes. Schlenkert etwas arg mit den Armen, aber sonst ok. Samantha wirkt unsicher und sieht extrem besorgt aus. Lauf und Fotos waren nicht so toll (sie sieht aus, als würd sie sich vor der Schlange total fürchten). Aber weil Joop sie hübsch findet, kommt sie weiter.

Joop hat keinen Sonnenhut mitgebracht. Erst macht er sich noch über Thomas lustig („ich hab ja nicht so dünne Haare“), dann will er aber sofort einen haben und weil die Backstageleute nicht gleich einen für ihn herzaubern, macht er sich aus einem Seidentuch einen „Turban“, der den Namen nicht verdient hast. Er ist sowieso ganz unmöglich gekleidet, das Hemd ist wie ein billiger 80er-Blazer-Stoff mit diversen Flaggenprints drauf, drüber eine Lederjacke... Heidi ist fasziniert, dass er sich dauernd umzieht.

Jolina trägt ein hammergeiles Kleid und hat laut Heidi „richtig gute Chancen“, Simona ist „eine starke Konkurrentin“, bei Emma sieht sie Fortschritte. Karlin kreischt vor Freude, als sie weiterkommt.
Backstage ist Nathalies Augenbraue unter Begutachtung. Aber nicht nur die, sondern auch ihr Verhalten. „Also ich hab eigentlich gar keine Konkurrenz, ich bin selber so ein bisschen mein größter Konkurrent“, erklärt Nathalie. Keine Ahnung, warum die anderen sie nicht mögen... Die Jury bekrittelt ihre riesig geschminkten Augenbrauen, die sie offenbar nach dem Styling nochmal nachgezogen hat (Groucho Marx findet Thomas, Kleopatra findet Joop). Heidi donnert los: „Du bist ein bildhübsches Mädchen. Du hast eine Bombenfigur. Du hast ein Bombengesicht. Aber du hast eine Ausstrahlung, die ist katastrophal!“ Künstlicher, aufgesetzter Gesichtsausdruck. „Ich kann es einfach nicht in nette Worte irgendwie verpacken.“ „Du machst ganz komische Sachen mit deinem Gesicht. Du bist hübsch - mach nichts, sei einfach nur da!“ Währenddessen verzieht Nathalie nacheinander einzeln jeden Gesichtsmuskel und versucht offenbar verzweifelt, einen ungestellten Gesichtsausdruck hinzukriegen. Joop findet, das Verzickte kennt er eh aus High Fashion, Heidi fährt ihn an, dass es madamig und aufgesetzt ist. Um sie aufzulockern, schmeißt Heidi sie mal in den Pool. Auch eine Methode. Die Jury findet, sie sehe nass noch besser aus. „Der Zuckerguss ist ab“, meint Joop. (In Red lacht Nathalies Mutter herzlich über den Wurf in den Pool und findet das gut, weil sie dauernd viel zu perfekt sein will. Kurz darauf gibt sie zu, dass sie wohl an Nathalies Beautyfimmel und übertriebenem Selbstbewusstsein und Ehrgeiz schuld ist.) 

Steffi wackeln die Beine, die Jury findet, sie solle arroganter und nicht so kindlich ausschauen, aber sie kommt weiter. Sarah beißt sich auf die Lippe und Heidi meint, sie wär fast eingeschlafen. Daraufhin muss sie nochmal mit Heidi zackiger gehen. Na-ja. Wird auch ins Wasser geworfen aber kommt weiter. „Du bist bildhübsch! Aber ein bisschen mehr Pep!“ (Mein Heidi-Trinkspiel läuft heut gut – unter anderem wird ja bei jedem „bildhübsch“ getrunken.)

Betty sieht laut Joop aus, als wär sie betrunken. Heidi nennt sie Wackeldackel und führt ihr das gleich mal vor. Betty darf dafür auf Heidis Stuhl sitzen. Joop ist offenbar Heidis größter Fan, er lacht sich schief, „what a comedian!“ Aber hübsch, pfeffrig und so ist sie. Thomas sieht viel Arbeit für sie, stimmt dem nicht ganz zu, aber es entspricht meiner Voraussage vom letzten Mal.

Ivana sieht laut Jury super aus, aber Joop fand „you’re walking like you‘re sleeping“. Heidi fand den Walk total super. „Die Übereinstimmung von euch heute begeistert mich total“, meint Thomas trocken. „Rein da“ deutet Joop auf die Villa. Nancy ist weiter, Sainabou muss „aufpassen, dass du nicht zu einseitig wirst“. 
Franziska ist nervös: „Jetzt ist so oh mein Gooooott, hoffentlich schmeißen’s mi ned im Pool!“ (sollte das nicht „hoffentlich schmeißen’s mi ned raus“ heißen?). Heidi ist vom Walk nicht begeistert, Thomas meint der Fotoshoot war „nicht einfach“. „Warum?“, fragt Heidi, die vorher offenbar nicht genug gebrieft wurde. „Der war das noch nicht ganz geheuer mit den Schlangen, was man dir auch nicht zum Vorwurf machen kann“, und macht es ihr prompt zum Vorwurf. Joop findet sie sei „ein unglaublich hübsches und gesundes Mädchen und dieses Fashion-Ding, das ist nicht ihr Ding, ganz einfach. Ich hab auch das Gefühl, wenn sie geht, dann bewegt sie ne ganze Menge, nur nicht sich selbst.“ Hä, war das grad Joop-Speak für „du bist dick“? Thomas und Heidi finden sie auch nett und cool aber sind von ihr nicht überzeugt. „Ich bin mir nicht sicher, ob das unbedingt der Job für dich ist“, sagt Heidi. „Nicht weinen, Franziska, es ist auch nicht für jeden was“, umarmt sie die Rausgeworfene und zieht über ihre Schulter ein Duckface. Nachvollziehbare Entscheidung, hätt gedacht sie behalten sie noch ein bisschen für den Drama-Effekt, aber gut so.
Joop hat hinter den Kulissen Gewissensbisse und meint, er will es den Mädls manchmal gar nicht antun, ihnen dieses Business zu empfehlen. Prinzipiell ja, nur nehm ich’s ihm nicht ab.

Jana lief und schaute laut Jury arrogant, sie ist erstmal betreten, erfährt aber, dass das nix Schlimmes ist. Anna läuft laut Heidi staksig und x-beinig, was sie gleich bestätig: Sie hat X-Beine und ihr Becken ist schief. Joop findet das „besonders“. Sie kommt weiter, aber unten ist kein Schwein, weil die Leute sich das Haus und die Produktplacementrasierer anschauen. Sarah findet es super, mit den Mädchen zusammenzuwohnen, das sei wie eine riesigen WG. Ja, schon mal in einer WG um den Putzdienst gestritten? Das kommt noch auf euch zu... Lisa geht total komisch, hat ein „bildhübsches Gesicht“ (Drink!) ist „voller Widersprüche“ und Joop findet, sie habe sich seit dem letzten Mal verändert. Kommt weiter, aber mit Ermahnung, herauszustechen. „Das sind alles deine Konkurrentinnen“, erinnert sie Heidi zur Sicherheit noch mal.

Der Sendung nach wurde also nur Franziska heimgeschickt. Aber weit gefehlt! GNTM dringt in neue Tiefen vor und wirft Leute raus, ohne es uns zu zeigen. Geht’s noch? Laut Webseite sind nämlich auch Fata (die ich gern gesehen hätte), Ina, Laura H. (die mit den süßen kurzen blonden Haaren, auf die ich voll gespannt war) und Pauline nicht mehr dabei. Das ist doch eine Sauerei, wozu waren die überhaupt dabei wenn ihr sie kein einziges Mal zeigt? Ich wunderte mich schon, dass sie so langsam reduzieren (letztes Mal nur 2, diesmal nur 1), aber in Wirklichkeit sind jetzt nur noch 18 (von ursprünglich 25) Mädchen im Haus.
Update: Doch nicht bei der Entscheidung rausgeworfen - laut Bild bekam Fata kein Visum für die USA, die anderen gingen freiwillig (Pauline aus LA, weil ihr das Studium wichtiger ist - vernünftiges Mädchen! - Ina nach Singapur, bei Laura weiß ich's nicht). Und das Ganze postet GNTM nur mal kurz und unauffällig auf Facebook. Was soll die Heimlichtuerei?

Vorschau: Umstyling, Tränen und verklebte Extensions, Aminata kotzt beim Fotoshoot aus luftiger Höhe, Joop versucht sich an „Du, Thomas...“ und nennt Thomas einen „Sexbraten“. Da redet der Richtige... In Red ist Joop mal wieder creepy. „Es ist kaum zu ertragen, wie schön dieses Mädchen ist“, sagt er über Nathalie. „Manchmal kann ich sie kaum angucken, weil sie guckt mich so intensiv an und sie weiß so gar nicht, was dieser Blick (Pause) anrichten kann.“ Dazu ein dezent lüsterner Blick. Boah is des grauslich.


Hi! I love getting comments!
Comment moderation is enabled so your comment won't appear right away but at least you can be sure I read every single comment and try to answer them as fast as possible :)

Hallo! Ich freu mich sehr über jeden Kommentar!
Da sie moderiert sind, erscheinen sie nicht sofort, aber dafür könnt ihr euch sicher sein, dass ich auch jeden einzelnen lese :) Ich werd so schnell wie möglich darauf antworten.

Copyright © 2013 To boldly polish and Blogger Templates - Anime OST.
Social media icons (except gfc) by